Samstag, 26. Dezember 2009

Skate This!



Shkodra/Albanien

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Frohes Fest Euch allen!

Dienstag, 22. Dezember 2009

Wall of Shame

heute mit Duke Devilchild

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Aurich

Schönes Wochenende haben wir gehabt.
High Five hat im run kollektiv eigentlich kaum was gestanden, dafür hat Tjark für DVS/Vox zusammen mit "professional skateboarder" Louis Taubert nen Kasten Bier gewonnen.
Team Intus hat Hausverbot auf Lebenszeit bekommen und Eule wollte mit Barney konkurieren, hat sich das Board aber dafür zu schwach ins Gesicht gehauen. Mal sehen, ob er noch mal einen zweiten Versuch startet...

Joel hat nen kleinen Clip geschnitten, inkl. der einstündigen session am Bahnhof in Leer, als wir auf den Bus warten mussten. H to the einrich und der Penner mit dem goldenen Koffer sind auch mit dabei.
OttOttOtt!

Wall of shame



...gefunden auf einem Markt nicht weit von Barney´s Haustür.

Montag, 14. Dezember 2009

Hopenhagen

Die heutige Demonstration gegen die Abschirmung unserer Grenzen zum Schutz vor Klimafluechtlingen (Stichwort: Frontex) verlief ohne Verhaftungen. Man rechnete zwar jeden Moment damit, letztendlich wurde der etwa 400 Mensch-Mob aber bloss ohne aggresive Aktionen der Polizei nach Christiania getrieben. Es war heute also ein kleiner Erfolg und die Leute haben neue Hoffnungen, dass ihre Stimmung gehoert werden.
Ein besonderer Spass war das kidnappen eines riesigen Ballones, der kreuz und quer ueber das Parlamentgelænde gezogen wurde.
Hier gibt es eine Bilderstrecke, ich werde auch bei Zeiten was nachreichen

Sonntag, 13. Dezember 2009

Ohnmacht in Kopenhagen

Schon kurz bevor wir das deutsche Festland verliessen, spuerten wir in Rostock, dass gewisse demokratische Rechte, die wæhrend des UN-Klimagipfels im Wege stehen kønnten, ohne breite Legitimation ausser Kraft gesetzt wurden. Zunæchst das Schengener Abkommen: Freitag Nacht mussten wir (etwa 5 Reisebusse) also zwischen 4- 5 Uhr, umzingelt von einem riesigen Polizeiaufgebot, Personen- und Gepæckkontrollen ueber uns ergehen lassen.
Am Samstag auf der Grossdemo erlebten viele Demonstanten, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren, dass speziell fuer den COP15 sehr undemokratische Sonderegelungen in Kraft getreten waren. Die dænische Polizei nahm willkuerlich 1000 friedliche Demonstranten fest und lenkte kurzfristig die Demo um.
Dies ist dieser Tage "rechtmæssig", Festnahmen duerfen auf "Verdacht" durchgefuehrt werden und Leute mind. 12h ohne weiteres festgehalten werden. Berichten von Betroffenen zu Folge wurden diese in Handschellen gelegt, auf der Strasse sitzend, aufgereiht.
Die Beine mussten gespreizt bleiben und Bewegungen wurden nicht gedulet. 4h spæter wurden sie in Bussen abtransportiert und wie zuvor, nur diesmal auf dem Gefængnishof, aufgereiht. Nach insgesamt 12h dann durften sie gedemuetuigt, kraftlos und voellig durchgefroren gehen.
Der dænische Innenminister sieht das Verhæltniss von 1000 Verhaftungen gegenueber lediglich 4 Anklagen als legitim an.

Heute wurde eine komplette, offizielle Demonstration ("Hit the Production") auf die selbe Weise zerschlagen. Die etwa 600 Leute starke Versammlung wurde schon abgefangen bevor sie richtig in Bewegung kam. Die Polizei kesselte ein und meuterte den zentralen Lautsprecherwagen, das Herzstueck der Demonstration.
Alle Demonstranten, die nicht ueber Polizeiwagen sprangen oder sich auf æhnliche Weise in Sicherheit brachten, wurden daraufhin fuer 6h Stunden verhaftet.
Ich weiss nicht, was solch ein Vorgehen noch mit Demokratie und Meinungsfreiheit zu tun haben soll. Angemeldete und friedliche Demonstationen, in dessen Organisation viele Leute sehr viel ihrer Zeit und Kraft gesteckt haben, werden zerschlagen und Leute, die ihre Meinung auf die Strasse bringen wollen, werden schlimmer als Kriminelle behandelt. Das ganze læuft dann unter Prævention. Alle die nicht brav mit dem Kopf nicken machen sich also verdæchtig und laufen Gefahr, verhaftet zu werden. Woran erinnert das? An alles, was nicht Demokratie ist. Welcher Buerger wuerde bitte solchen Gesetzen zustimmen?! Wie viel mehr kønnten wir uns noch bevormunden lassen?

Das traurige daran, was solch eine enorme Frustration und ein Gefuehl von Ohnmacht verbreitet, ist die Tatsache, dass die Methoden der dænischen Polizei wirksam sind.
Es kommt kaum zu gewaltsamen Ausschreitungen, da die Leute schnell abgeschirmt und gefesselt werden. Die Polizeiaktionen fuer sich haben keinen Skandalcharakter, da sie legitimiert sind durch die Regierenden. Die Publicity ist doppelt gut, da dieser Præventivgewahrsam auch nicht in die Statistiken der Verhaftungen eingeht. Und die wohl wichtigste Raffinesse verbirgt sich in dem Fakt, dass ein durchgefrorener Aktivist nach seiner Verhaftung voellig entkraeftet ist und erstmal seine traumatischen Erlebnisse verarbeiten muss, bevor er wieder daran denken wird sich zu organisieren und weiteren, aussichtslos erscheinenden Aktionen beizuwohnen.
Mal sehen, was die næchsten Tage bringen. Ich selbst wurde zwar drei Male durchsucht und kontrolliert, gluecklicherweise habe ich aber noch kein Gefængniss von innen gesehen.

Hoffnungsvoll, euer Barhansen

Neuer Etnies Schuh



Glückwunsch mein Freund!!

Donnerstag, 10. Dezember 2009

Sieger!

Wie ich finde wohlverdient hat EULE die Abstimmung des besten Schnurbarts gewonnen.
Das wachsen lassen hat sich also gelohnt. Das ist nämlich ein ziemlich ruhmträchtiger Titel wie ich finde.
Der "Beste Schnurbarrt der Sippschaft"-Award geht an dich!
Wir gratulieren!

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Dienstag, 8. Dezember 2009

Skateparkvorstellung Teil 2

Nach dem Skatehouse in Isny und dem outdoor park aus Überlingen wird nun ein weiterer Park hier im Süden vorgestellt: Der famose indoor park von Wangen.
Eigentlich gibts nur absolut unbrauchbare Rampen und es ist ziemlich dunkel, aber kürzlich wurde der park von einigen Skatern mit einem manual pad und einem anständigen Curb beschenkt. Seitdem kanns da auch richtig spaß machen, auch wenn der größte Teil der Rampenlandschaft (inkl. einem 3m hohem Doppel-kink rail und ledge im Bau) bei jeder Session ignoriert werden kann.
Wir waren nur anderthalb Stunden da und haben auch nur am Ende gefilmt, aber Gott sei Dank ist Jan inzwischen auf einem Status, dass er lines nicht mehr probiert, sondern ganz einfach macht.

Viel Spaß!

Wangen from Not Jan Beckmann on Vimeo.

Conti

Ich drück die Maus. Deadline ist Weihnachtsbaum. Ich verspreche Scherben, Dreck und Dynamit.

Montag, 7. Dezember 2009

An den Ufern der Geschichte

"Max Beckmanns Blick auf 'Marseille' wird zum teuersten deutschen Gemälde des Auktionsjahres 2009"

aktuelle Ausgabe (#50) von "Die Zeit", Feuilleton


Da sag ich mal herzlichen Glückwunsch Mäx! Ich hoffe du bekommst von den 2,6 Millionen nen gutes Stück ab und lädst uns ma ein

Wall of Shame

Ich dachte ich führe hier mal ne neue Rubrik ein. Den Beginn macht Mozella in seiner typischen Schlafhaltung, eins mit seinem Full Body Schlafsack träumt er vor sich hin...

Fit für die Skisaison

!!!NEU NEU NEU!!!

Troy

Don't forget about Troy West


Australisches Vagabundenleben - immer einen Einblick wert

Sonntag, 6. Dezember 2009

Geburtschtag

Lorenz Flowrence, mein guter Buddy, Mitbewohner und enger Freund der Sippschaft freut sich heute über sein vollendetes 26. Lebensjahr! Aufgrund einer Misere im Arm länger nicht auf dem Board gewesen, freute er sich um so mehr über mein Geburtstagsgeschenk in Form dieses Clips, den ich euch nicht vorenthalten will! Lorenz, auch auf diesem Wege nochmals ALLES GUTE!

Samstag, 5. Dezember 2009

Schnörres-Abstimmung

So ihr Lieben. Ich habe mal ein paar Prachtexemplare der Moustache Party vom vergangenen Wochenende ausgegraben. Es gab noch viele weitere...
Der Aufforderung die noVemberische Growung zu dokumentieren und einzusenden ist leider nur Jan gefolgt.
Ich frag mich wie er das in der Fotokabine so schnell gemanagt hat...
Modell Schwerverbrecher
moustache francaise
Peter Powerbalken
Modell Doktor
Modell Glow at Night
Drahtbürste & Goldlöckchen
Thielker'scher Pflaum und Zelleri'sche Federführung
Waldschrat Mo
Modell Lecker
Modell Lemmy
Pop-Bigot
Modell Naturborste
Gastgeber-Respektbalken (One Night Wonder)
Modell Dicht und Wollig
Der Gahl'sche Phantombalken und Monschischi After Shave
Modell Luigi von Henri
Modell Adolf

Leider habE ich keinerlei Bilder von Lennie, Mäx, Tim und Kristian vorliegen.
Letztere beiden hatten sich nur eines Stiftes bedient

ICH WARTE JETZT NOCH BIS MORGEN AUF BILDER-EINSENDUNGEN DIESER VIER UND DANN WIRD ES EINE ABSTIMMUNG DES BESTEN BALKENS DER SIPPE GEBEN!

Park Shredding

2 Tage,2 Parks hier in der Nähe, einer davon noch nicht fertig gestellt.
Erwartet keine großen filmerischen Höchstleistungen oder slow-motion-schwangere detailaufnahmen im edit. sowas kann ich nicht....

viel spaß:

Isny Überlingen from Not Jan Beckmann on Vimeo.

Donnerstag, 3. Dezember 2009

Tollwut&GayLord .... yeah!

Mittwoch, 2. Dezember 2009

The Story of Cap & Trade

6 Tage vor dem UN-Klimagipfel in Kopenhagen präsentiert die Schöperin von der sehr empfehlenswerten "Story of Stuff", Annie Leonard, einen weiteren lehrreichen Clip der hilft zu verstehen, wie von den Mächtigen die Welt gelenkt wird.
Das wahre Gesicht der Kyotischen Erfindungen CDM und Emissionshandel:

Mein Ticket für Kopenhagen ist gekauft.

Dienstag, 1. Dezember 2009

In Linden

Daniel May, seines Zeichens und unter dem der Eule ein begnadeter Filmemacher, hat mit Hilfe des High Five Skateshops ein kleines Meisterwerk veröffentlicht. Das Baby heißt "In Linden" und der Name ist Programm: Es wird Skateboarding aus Hannover, Stadtteil Linden derart authentisch wiedergegeben, dass man eigentlich nicht anders kann, als dort hinziehen zu wollen. Zu sehen ist die creme-de-la-creme der Hannoverschen Szene und ein imposanter Mix illustrer Skateboardartisten von außerhalb.
Daniel aka Eule hat einen dermaßen heftigen Anteil an eigener Footy, dass er damit sicherlich zwei richtig unanständige Parts schneiden könnte, und auch sonst sind alle mit wirklich schönem Kram vertreten. Timmy Tight Achilles, Arne Hillerns, Fabian Brendel, Lorenz Groth mit einem freestyle part für den man ihn einfach lieben muss, Paulsen One, Dennis Laaß, the Eikmasta, Laifstyle 3000, Christian Frese, Patrick Rogalski, Niklas Speer von und zu Cappeln, neu Hannoveraner Sven Kanclerski unter anderem. Dazu natürlich ein schicker basta! Anteil mit Paco Elles, Tim Rokahr, Moritz Mozella Zeller, Jan Böckmann, Eule himself und meiner Wenigkeit.
Der Fokus liegt bei diesem Video nicht auf Trickgefeuer und Mosherei, sondern wirklichem Street Skayting und B boying. Viele Bürgersteige und Häuserwände werden entjungfert und das ganze mit verdammt gutem Schnitt, Super 8 und Liebe zum Detail dargestellt. Das härteste Manöver kommt dabei wohl von Lorenz und der beste Trick im Video ist die Eröffnung des Shops von Oli und Dennis.
Wer nach diesem Streifen keinen Bock hat sein Board zu packen und los zu heizen hat eine nicht zu verachtende geistige Missbildung. Eine Kopie gibts im High Five Shop, aber zackzack, das Ding ist rar ....
basta! und High Five an alle. Skateboarding, wir lieben dich.

Montag, 30. November 2009

Party-Footy



Vielen Dank an Maxim!

Sonntag, 29. November 2009

Schön war`s gewesen

Herrlich!
Vielen Dank an alle die mit Anwesenheit glänzten!
Die ersten Flaschen sind zusammengesucht, jetzt erstmal in Ruhe bei einem weiteren Bierchen den Abend Revue passieren lassen.

Herzlichen Glückwunsch an Simon für den Schnorres des Abends.
Die Tage kommen weitere Bilder und die Abstimmung für den Movember des Jahres 2009

Give Peace a chance

Donnerstag, 26. November 2009

dog on a skateboard

Ach ja, auf JEDEN Fall auch "Bohemian Rapsody" von den Muppets angucken, sie werden dir den Tag retten!

Mittwoch, 25. November 2009

Once upon a Time...

Manche nennen es "alten Kram", viele werden angesichts eines schier unendlichen Überangebots an high quality Skatevideoclips schnell das Interesse verlieren, andere sind genervt vom edit, was verständlich ist, denn das waren auch wir!
Andere lassen sich motivieren, sind vielleicht gestoked weil sie den Spot kennen, haben Bock es genauso zu machen, denn der Weg ist das Ziel. Für mich ist es eine fantastische visuelle Erinnerung an eine verdammt gute Zeit, die glücklicherweise bis zum heutigen Tag andauert! Naja, so lange her ist es ja eigentlich auch noch nicht und trotzdem ergibt dieses Machwerk einen schönen Kontrast zu dem, was bei einigen heutzutage so abgeht.
Lange Rede kurzer Sinn: Unser Homie Video aus Hannover, 2005, mit Liebe und ohne viel knowhow gemacht.

Der Winter ist lang, genau wie dieses Video, also schaut rein wenn ihr mögt.
(Playlist auf meinem TubeTubeChannel)

ganz nice...

Wizard Smoke from Salazar on Vimeo.

Dienstag, 24. November 2009

Saturday Night Line Up

Leute, die Vorfreude steigt. Ich hoffe die Bärte kratzen und die Füße jucken schon heftig.
Einheizen wird uns am Samstag Peter Power, eine Disco Kugel hängt auch schon!

Rip it kaputt

Die neue Robotron Rip-Off Serie ist da.

"Screaming Hand" und "The Ripper" in modern. Ich bin bejeistert!

Gefunden auf dem neuen Robotron Blog

Montag, 23. November 2009

Programmhinweis

Wasser ist Leben

Viva con Agua!

Sonntag, 22. November 2009

basta! blogspot exclusive!

video

Robotron represent! Give Respect, get Respect!

Dienstag, 17. November 2009

mac kills your spot!

Macklip!?

Skatevideo-Klassiker #5

Heute: Chocolate - Las nueve vidas de Paco (1995)

Das erste Video von Chocolate ist als Western-Story aufgebaut, mit 1A-Kostümen und komplett auf Spanisch! Paco wurde von den Gesetzeshütern (Girl-Team) für ein Verbrechen verschleppt, was er nicht begangen hat. Seine Homies (Chocolate-Team) begeben sich auf die Reise, um nach ihm zu suchen und ihn zu befreien. Nach unterschiedlichen Ideen kommt es zu einem überraschenden Ende.


Mike York beginnt mit gefühlten 1000 Curb-Tricks verpackt in 100 Lines in seinem Part. Ein wenig abwechslungsreicher wäre sicherlich nicht schlecht gewesen, aber dafür kennt man ihn ja. Gut aussehen tut es auf jeden Fall.


Chico Brenes war schon immer ein Styler, was in seinem kurzen Part mal wieder deutlich wird.


Richard Mulder steht den Beiden in nichts nach und performt ebenfalls lange Lines mit vielen Flips und noch mehr Curb-Tricks.


Shamil Randle wird wohl kaum noch jemand ein Begriff sein und ist auch in diesem Video eher eine Randerscheinung, wenn auch mit Style.


Der Mixpart von Girl verdeutlicht auf welchem Level Rick Howard und Mike Carrol damals waren, es ist eigentlich unglaublich was für Tricks sie an den berühmten Schulhofbänken machen.


Ben Sanchez… gefällt mir. Im Gegensatz zu den Leuten vor ihm fährt er ziemlich schnell durch die Straßen von L.A. und schnell kann ja nicht falsch sein.


Daniel Castillo hatte wohl leider nur Footage für 30 Sekunden. Trotzdem, er kann schöne Inside Heelflips. Und alle die Heelflips können find ich super und beneide sie…


Keenan Milton hat den nächsten Part, schade dass er uns schon so früh verlassen musste. Sein Part macht einem auf jeden Fall bewusst, dass er unheimlich gut mit seinem Skateboard umgehen konnte.


Paulo Diaz beeindruckt hauptsächlich mit seinem enormen Sw und Nollie-Pop. Dadurch unterscheidet er sich zumindest von allen Anderen im Video.


Gabriel Rodriguez, oder auch Chocolate´s Antonio Banderas, fand ich schon immer klasse. In diesem Video hat er meiner Meinung nach auch den besten Part. Einzelne Tricks aufzuzählen würde hier auch nichts bringen, da er verdammt viele Sachen zu bieten hat. BANG BANG BANG.



Freitag, 13. November 2009

Alterserscheinungen

Ich denke mal ich bin nicht der einzige, der dies gebrauchen könnte


basta! blogspot exclusive!

video
Search and Destroy vs Erjandise!

Donnerstag, 12. November 2009

T-Jay B-Day

Im Namen der ganzen Sippschaft sende ich herzliche Glückwünsche nach Portugal zu unserem allseits geliebten TJ. Lass dich gut feiern da unten - treib es bunt!

So sah der Herr Thielker vor etwa einem Jahr aus.

Die Aussicht ist aus dem ehemaligen Valencia Apartment von ihm und Janni.

Skayting am Chinos


Letzes Jahr Spanien, dieses Jahr Portugal...wohin mag er wohl nächstes Jahr flüchten?
Irgendwann wird es Zeit sich dem zu stellen, was Freunde erwarten: Mal ordentlich einen auszugeben!

SkateThis!


Durres/Albanien

Mittwoch, 11. November 2009

Skateboarding mit Köpfchen

Untitled from basta! films on Vimeo.

Ruhe in Frieden Robert

Am gestrigen 10.11.2009 wurde, die vorraussichtliche Nr. 1 der Deutschen Nationalmannschaft bei der nächsten WM und die langjährige Nr. 1 von Hannover 96, Robert Enke in der Nähe von Neustadt am Rübenberge von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Die hannoversche Polizei geht von Suizid aus.

Ich bin zutiefst betroffen von diesem Vorfall, denn Deutschland und ganz besonders Hannover verliert ein Vorbild, ein Idol, einen charismatischen, intelligenten und beispiellosen Sportler und Menschen. Ein Fußballer der sich öffentlich für den Tierschutz und gegen Faschismus einsetzt. Ich trauere um ihn und seinen Leidensweg und mein Beileid gehört seiner Frau, die nach ihrer Tochter vor 3 Jahren auch noch ihren Ehemann verliert.

Seit 2004 war er der absolute Sympathieträger meines Vereins und hinterlässt jetzt eine klaffende Lücke, sportlich aber noch viel mehr menschlich.

Edit: Inzwischen ist klar das starke Depressionen sein Motiv waren. Es ist schrecklich wie sich Menschen verstecken und verstellen müssen, nur um eine eventuelle Ausschlachtung durch die Medien zu umgehen... und das über Jahre hinweg.

Dienstag, 10. November 2009

Skatevideo-Klassiker #4

Heute: New Deal - 7 year glitch (2002)

Chad Timtim startet mit einem unglaublich cleanen Part mit entspannten Lines und einigen Manövern wie Sw Backlip und Sw Crooked-Grinds an Handrails.Und so viele Leute die switch bs Lipslides an Handrails gemacht haben gab es ja vor 7 Jahren auch nicht.


Weiter geht’s mit Rob Gonzales dessen Pop und Style wirklich eine Augenweide sind, ebenso wie seine BS Smith-Grinds.


Den nächsten Part hat Lincoln Ueda und die bekannten riesigen Airs in Betonrampen im Gepäck. Ich persönlich stehe allerdings nicht so sehr auf diesen Part, aber das ist ja Ansichtssache.


Die Amateursection mit Tim Achille und Mike Manidis reiht sich gut ins Video ein, aber hängen geblieben ist bei mir nichts außergewöhnliches.


Ryan Johnson skatet einfach Alles, egal ob Bowl, Rails, kreative Spots oder Gaps… und das mit einem recht außergewöhnlichem Style. Ich liebe seinen Style und diesen Part, es ist die pure Motivation vor jeder Session.


Fabrizio Santos ist auf jeden Fall der Tech-Dog im Team. Sein Kickflip to FS Lipslide ist mir auf jeden Fall immer im Gedächtnis geblieben und auch ansonsten hat er ziemlich harte Tricks am Start. Allerdings fast nur Einzeltricks…


Ricky Oyola ist einfach der Hammer, ein 100%iger Streetskater. Allein seine erste Line in Barcelona ist unglaublich stylisch und dem folgen noch Weitere. Des Weiteren fährt er überwiegend kreative Spots,die wohl alle etwas schwieriger zu skaten sein dürften.


Weiter geht’s mit Chad Bartie, der Anfang dieses Jahrtausends durch hohe Geschwindigkeit und harte Tricks auf sich aufmerksam gemacht hat. In seinem Part skatet er überwiegend Rails und Ledges, was sich vielleicht etwas eintönig anhört, aber trotzdem einen hervorragenden Part hinterlässt.


Den letzten Part hat Kenny Reed, der immer einer meiner Favoriten war und noch ist. Er bräuchte eigentlich nur durch die Straßen zu pushen und es wäre schon stylisch, viel mehr kann man zu ihm wirklich nicht sagen.


Man sollte dieses Video gesehen haben, im Zusammenspiel mit einem sehr sehr guten Soundtrack ist es einfach eines dieser Videos, die man immer wieder sehen möchte. Allein die Parts von Johnson, Bartie und Reed rechtfertigen schon das Anschauen.




Montag, 9. November 2009

growing, not mowing

video

Samstag, 7. November 2009

Once upon a time...

....im Jahre 2004. Ich kaufte mir meine erste 3 Chip Camera und war einfach nur gestoked von den vielen Bunten Farben und dieser unglaublichen Schärfe.
In Zeiten von HD vielleicht schwer nachvollziehbar.

Wie auch immer. In diesem Sommer war ich gleich mit einem ganzen Haufen Homies unterwegs. Von den nie vergessenen Sessions in Petershagen mit Heirich über kurze Trips nach Hannover und Köln mit Olaf Tjark Barney...bis zu einem Campingurlaub ohne Campingausrüstung in Lausanne in der Schweiz mit Kristian und Hein.
Mit dabei natürlich immer meine XM2, die so freundlich war das alles fest zu halten.

Viel Spaß damit...

Freitag, 6. November 2009

Easygoing Mixpart

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass dieser Part schonmal irgendwo gepostet wurde und da neben TJ auch einige andere gute Jungs wie Dardan, Daniel Pannemann, Pohlmann, Alex Denkiewicz, u. a. ein paar Tricks haben, weise ich hiermit nochmal eindringlich auf den Part hin.

basta! blogspot exclusive!

video
Deutsche Sprache, schwere Sprache...

Mittwoch, 4. November 2009

Fernsehn

Auf ZDF ist ein Sendung zur "Jugendkultur Skateboarding" zu sehen.
Gar nicht so schlecht, kann man sich geben die 14 Minuten.
Gedreht ist wie so oft alles in Berlin, zu sehen sind Steffi Weiss, Slow, Jürgen Horrwarth und die Chinchilla Crew

Hier lang...

Dienstag, 3. November 2009

Skatevideo-Klassiker #3

Heute: Toy Machine - Welcome to Hell (1996)


Mike Maldonado beginnt mit viel Pop und einem abwechslungsreichen Part welcher mit Wallies und Wallrides schon fast wieder aktuell ist.

Natürlich hat Elissa Steamer den Part nach Mike und skatet schön und entspannt zu Mädchenmusik, um sich am Ende einen Slam abzuholen, bei dem auch kein Mann direkt wieder aufgestanden wäre… Es wird auf jeden Fall mehr als deutlich, weshalb sie in den 90ern die beste Frau im Skatebusiness war.


Nach ausgedehnter Tourfootage kommt endlich der Brian Anderson Part. Er hatte damals schon einen mehr als entspannten Style und hat die fiesesten ledges zerlegt.


Satva Leungs Part beginnt indem er Unglückswünsche und Beschimpfungen von einem etwas zu katholischen alten Mann ertragen muss, sehr amüsant. Ansonsten guter flüssiger Part.


Donny Barley mit einem Wallride an einer Glaswand und beendet seinen Part mit switch und regular „Barley-Grind“ in einer Line an einem 8er-Rail. Für mich ist einer der besten Parts im Video, nicht zuletzt durch seinen Style und seine Dynamik.


Ed Templeton steht ihm im nichts nach und setzt FsFeebles auf Kinkrails diverse Boardslides-pop-out auf fiese Rails und natürlich lange Nosebluntslides auf Curbs. Im Vergleich zu späteren Videos ein unglaublich guter Part, speziell für 1996!


Mal wieder hat Jamie Thomas den letzten Part in einem Video, was auch ohne zu zögern als Meilenstein bezeichnet werden kann. Lange Lines und kreative Tricks umrunden riesige Rails Gaps. Er war vermutlich der Erste, der ganz locker 20 Stufen Rails skaten konnte…

Im Anschluss folgt die Slam-Section, auf die ich hier mal nicht weiter eingehe und auch nicht unbedingt empfehlen kann, sollte man geplant haben in den nächsten Tagen skaten zu gehen.


Nachdem ich dieses Video ewig nicht gesehen hatte, hat es wohl jetzt den Sprung in meine Top-10 der Lieblingsvideos gemacht. Der Titel „Welcome to Hell“ hätte passender nicht sein können und beschreibt das Video perfekt.

Sonntag, 1. November 2009

Samstag, 31. Oktober 2009

Morceaux

Oktober Issue out now

Freitag, 30. Oktober 2009

Movember

Alle Herr- & Frauschaften mal her- bzw. fraugehört.
In 4 Wochen steigt bei uns die Neuauflage unserer legendären WG-Party.
Ab jetzt heißt es Mo(ustache) hegen und pflegen und am 28.11. einen Preis damit abräumen.
Der nicht wegzuargumentierende Nachteil der Frauenwelt soll von ihr mit Kreativität wett gemacht werden.
Also Herren, rasieren des Schnörres ist im kommenden Monat verboten!
Es ist ja schließlich MOVEMBER!


Im Anschluss wird es natürlich hier Bilder der besten Schenkelbürsten zu sehen geben. Auch ihr Leser, die ihr da nicht zur Party kommen könnt, seid herzlich eingeladen am Movember teilzunehmen und gegen Ende des Monats ein Beweisphoto zu schicken.
Es wird an dieser Stelle dann ein Voting für den heftigsten Respektbalken geben.

basta! blogspot arnexclusive!

video
Ohne Worte Boiii! Kids of the radiolusion!

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Nachtrag vom Wochenende in Berlin

Soeben habe ich von Tim folgende Fotos bekommen. Vielen Dank dafür!
Eine so hervorragende Dorksession habe ich selten erlebt...

Heiles Rohr

Eule - Heiles Rohr to fakie (man beachte Moritz´ Gesichtsausdruck)

Dienstag, 27. Oktober 2009

Der Nächste bidde...

Der Fußballclub meiner aktuellen Wahlheimat hat soeben 3:2 gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal gewonnen. Nach Hansa Rostock und dem Hamburger SV konnte auch die 3. höherklassige Mannschaft nicht an der Bremer Brücke gewinnen. Stand ich die ersten beiden Spiele noch in der Ostkurve, musste ich das heutige Spiel leider vor dem TV verfolgen. Naja, geht ja noch weiter im Viertelfinale...

Indien


Rollapfel checken!

Abholzung

Laut Science Channel (Januar 2008, Episode 7 - "Invention Nation") hat Skateboarding das Bedielungsgewerbe als Hauptverursacher der Abholzung von Ahorn in Nordamerika abgelöst.

Wochenende in Berlin

Am vergangenen Wochenende stand mal wieder ein kleines basta!-Treffen in Berlin vor der Tür. Aus Richtung Westen machten Eule und ich uns auf den Weg, um Barney und Heile einen kleinen Besuch abzustatten. Aus dem Süden setzte sich Tim allein in seine Karre, um nach Berlin durchzustarten.

Nach kurzer Schwächephase meinerseits machten wir uns gemeinsam am Freitag Abend auf in Richtung Skatehalle, um anschließend den Abend bei einigen Bieren und gemütlichen Gesprächen ausklingen zu lassen.

Samstag war erstmal Dankbarkeit gegenüber dem Wettergott angesagt und so konnten zum Glück noch ein paar Spots gefahren werden. Eule, Tim und Heile pullten direkt mal ein paar Lines und mit Jo im Gepäck gings dann Richtung Alexanderplatz - zum Anfang zu den Rainbow-Poles und abschließend zu einer Dork-Session an den Banks am Turm. Abgesehen davon, dass ich mich mal wieder über den Fuß abgerollt habe hatten wir sehr viel zu lachen. Das Skaten eines selbstgebauten Pole-to-fakie in den Banks kam eher wie eine unglaublich gute Slapstickeinlage daher. Vielleicht gibts davon ja auch bald mal ein Foto oder Videoaufnahmen.

Sonntag ging das Wochenende naturgemäß schon wieder zu Ende. Allerdings hat uns Barney´s Mitbewohnerin Maria mit einem so unglaublichen Frühstück beschenkt, dass wir wohl alle gerne länger geblieben wären. Hiermit noch einmal vielen Dank für die Gastfreundschaft! Mit Skateboard fahren war am Sonntag leider nicht mehr viel und so ging es für uns auf die Heimreise...